Referenzen Details

25.05.2021

Heka Fenster in Pinkafeld

Im vergangenen Herbst wurde ein EMMEGI Bearbeitungszentrum für Aluminium, PVC und Stahl an die Betriebsstätte in Pinkafeld geliefert.

Neues Bearbeitungszentrum sorgt für ausgezeichnete Produktqualität.

Vom Franchise-Konzept der Fenstermarke Rekord begeistert, eröffnete Helmut Kager in Pinkafeld im Jahr 2010 den damals neunten Rekord-Standort in Österreich und gründete die HEKA Fenster GmbH mit eigener Produktion. In nur 9 Arbeitstagen werden hier Fenster, Balkon- u. Hebeschiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- u. Insektenschutzsysteme gebaut.

Im vergangenen Herbst lieferte Handl Maschinen aus Wels ein EMMEGI CNC Bearbeitungszentrum für Aluminium, PVC und Stahl an die Betriebsstätte in Pinkafeld. Nachdem man in der Vergangenheit bereits gute Erfahrungen mit den Maschinen aus dem Hause Handl gemacht hatte, entschied man sich auch bei dieser Investition für eine Lösung vom bewährten Lieferanten.

Flexibilität und Präzision
Die Emmegi Satellite XT ist ein Profilbearbeitungszentrum mit 5 CNC-gesteuerten Achsen und einem verfahrbaren Portal, geeignet für Fräs- und Bohrbearbeitungen, Gewindeschneiden und Ablängen an Stangen oder großen Werkstücken aus Aluminium, PVC, verschiedenen Leichtmetalllegierungen und Stahlprofilen.
Der verfahrbare Teil der Maschine besteht aus einem Portal mit Antrieb über eine Präzisionszahnstange. Die Hochleistungsfrässpindel (15 kW/S1) mit Werkzeugaufnahme HSK-63F ermöglicht Bearbeitungen mit höchster Präzision und hoher Geschwindigkeit auch unter höchsten Beanspruchungen. Im fahrbaren Portal ist das Werkzeugmagazin mit 16 Plätzen untergebracht, das auf 32 Plätze erweitert werden kann. Das Werkzeugmagazin kann je nach Bedarf mit einem System mit Doppelgreifer ausgestattet werden, das die Werkzeugwechselzeit erheblich verkürzt. Das Sägeblatt mit 500 mm Durchmesser wird separat in einem Magazin abgelegt. Mit diesem Werkzeug können V-Schnitte zur A- und B-Achse sowie gerade Schnitte oder Ausklinkbearbeitungen an den Profilenden schnell, sicher und präzise durchgeführt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit für Besäumen oder Schnitt zur X-Achse. Die Maschine kann auch im Pendelbetrieb verwendet werden, sodass die Stillstandszeiten der Maschine auf ein Mindestmaß reduziert werden, da der Werkstückwechsel (Be- und Entladen) in „verdeckter Zeit“ erfolgen kann. Mit dem dynamischem Pendelbetrieb ist es weiters möglich, diese Funktion zu optimieren, da die Positionierung der Spanner völlig unabhängig vom Portal durchgeführt werden kann. „Ein besonderes Plus sind die Profilspanneinheiten, die extrem einfach und präzise zu verstellen sind,“ führt Josef Haas, Fachbereichsleiter Alu-Kunststoff bei Handl Maschinen aus.
Da die Firma Heka auf dieser Anlage hauptsächlich Türen fertigt, können komplette Stangen aufgelegt und anschließend die einzelnen, fertig bearbeiteten Teile mittels Etiketten gekennzeichnet dem nächsten Fertigungsschritt zugeführt werden. Die notwendigen Bearbeitungsdaten werden vom Fensterbauprogramm erzeugt und über das Firmennetzwerk an die Maschine übermittelt.

Metall Ausg. 5/2021

  • J. Haas (Handl), Maschinenbediener u. Produktionsleiter H. Busswald (Heka Fenster) vor dem neuen Emmegi BAZ.
  • Die perfekte Eckverbindung - kaum sichtbare Fuge
  • Emmegi Bearbeitungszentrum Satellite XTE NEW
Dateien:
Metall_5_2021.pdf673 K