Farbnebelabsaugung

Farbnebelabsauganlage

Sie haben Fragen? Wir sind gerne pers√∂nlich f√ľr Sie da!

Ihr Ansprechpartner

Farbnebelabsaugungen f√ľr perfekte Oberfl√§chen

Eine perfekte Oberfl√§che erfordert eine leistungsf√§hige Farbnebelabsaugung. SP√ĄNEX bietet f√ľr jeden Anwendungsfall innovative und wirtschaftliche L√∂sungen:

  • Spritzstand mit Kompakt-Trockenabsaugwand (Spritzwand), Baureihe TAW-Kompakt
  • Spritzstand mit Trockenabsaugwand (Spritzwand), Baureihe TAW
  • Unterflurabsaugung
  • Unterflurabsaugung kombiniert mit Trockenabsaugwand
  • Zuluftanlagen ohne oder mit W√§rmer√ľckgewinnung
  • Schleifstaub-Absaugtische und Absaugw√§nde
  • komplettes Rohrleitungssystem
  • Steuerungs- und Regelungstechnik

 

Unterflurabsaugungen:

Das System der Unterflurabsaugung schafft optimale Arbeitsplatzbedingungen f√ľr den Lackierer. Die Zuluft wird gro√üfl√§chig √ľber eine Filterausblasdecke eingebracht und die Abluft √ľber eine mit Gitterrosten abgedeckte Grube abgesaugt.
Durch die von oben nach unten gerichtete Luftstr√∂mung wird der absinkende Farbnebel erfasst und abgef√ľhrt. In der Absauggrube ist die Absaugwand angeordnet, die mit zwei Filterstufen ausgestattet ist. Die Unterflurabsaugung wird auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten, geplant und ausgelegt. Das zu lackierende Teilespektrum bestimmt die Abmessungen der Grube und der Zuluftdecke und damit die Zu- und Abluftleistung.
Die Lackierung des Werkst√ľckes kann von allen Seiten erfolgen, so dass sich der Lackierer f√ľr das Auftragen der Lackschicht optimal positionieren kann.


Oberflurabsaugungen:

F√ľr die Oberflurabsaugungen werden Trockenspritzw√§nde der Baureihe TAW oder TAW-Kompakt eingesetzt. Die Konzeption der Spritzw√§nde √ľberzeugt durch eine zweistufige Abscheidung. Die beiden Filterstufen sorgen f√ľr eine gleichm√§√üige Erfassung und einen sehr hohen Abscheidegrad. Der Faltkartonfilter (Vorabscheider) besticht durch eine besonders hohe Lackspeicherkapazit√§t bei geringem Druckverlust.
Die Spritzwände werden im Baukastensystem als selbsttragende Konstruktion aus verzinktem Stahlblech gefertigt. Angepasst an das Teilespektrum können Erfassungsflächen mit Abmessungen von 2 x 1 m bis 5 x 3 m realisiert werden, wobei die Wände auch in Kombination aufgestellt werden können. Zusätzlich kann zur Vergrößerung der Erfassungsfläche der Wandkorpus mit zusätzlichen trichterförmigen Leitblechen ausgestattet werden.


Zuluftger√§te ‚Äď W√§rmer√ľckgewinnung:


Mit Zuluftanlagen bestehend aus dem Zuluftger√§t, dem Kanal- bzw. Rohrleitungssystem und der Zuluftdecke wird die √ľber das Farbnebelabsaugsystem abgef√ľhrte Luft ersetzt.
Durch das Zuluftger√§t wird die erforderliche Au√üenluft gef√∂rdert, gefiltert und auf die erforderliche Zulufttemperatur erw√§rmt. Daf√ľr ist das Ger√§t mit einem Ventilator, einem Taschenfilter und einem Heizregister ausgestattet.

Zur Reduzierung der erforderlichen Heizleistung kann das Zuluftger√§t mit einem zweiten W√§rmetauscher zur W√§rmer√ľckgewinnung geliefert werden. √úber diesen zweiten W√§rmeaustauscher werden die abgesaugte warme Abluft und die angesaugte kalte Au√üenluft gef√ľhrt und dabei die in der Abluft enthaltene W√§rmeenergie zur√ľckgewonnen. Da in der Regel relativ gro√üe Luftmengen abluft- und zuluftseitig gef√∂rdert werden, amortisiert sich die Investition in die W√§rmer√ľckgewinnung in relativ kurzer Zeit. Ein weiterer wichtiger Faktor ist in der geringeren erforderlichen Heizleistung zu sehen. Dieser Vorteil bedeutet f√ľr viele Anwendungsf√§lle, dass die Heizleistung der vorhandenen Kesselanlage ausreicht, um den W√§rmebedarf der Zuluftanlage zu decken.


Steuerungs- und Regelungstechnik:

Einen gro√üen Beitrag zur optimalen Funktion sowie zur flexiblen Nutzung der Farbnebelabsaugung leistet die Steuerungs- und Regelungstechnik mit integrierten Frequenzumrichtern f√ľr die Leistungsanpassung. √úber die Steuerung mit Touchdisplay k√∂nnen die Betriebsarten wie Spritzen und oder Trocknen ausgew√§hlt werden. √úber die eingebauten Frequenzrichter Weiters wird √ľber die Steuerung die Temperaturregelung f√ľr die Ausblastemperatur im Spritzraum realisiert und √ľber die Frostschutzfunktion wird das Heizregister vor dem Abfrieren gesch√ľtzt.

Ihr Ansprechpartner f√ľr weitere Informationen und Fragen.

Bitte geben Sie eine PLZ um einen Ansprechpartner zu finden.