Großfilter

Filter

Sie haben Fragen? Wir sind gerne pers√∂nlich f√ľr Sie da!

Ihr Ansprechpartner

Großfilteranlagen bis 200.000 m3/h

Das Großfilterprogramm besteht aus 3 Baureihen:

  • Batteriefilter
  • Reihenfilter
  • Filterh√§user

Batteriefilter:

Die Batteriefilter werden aus den Einheiten des Kompaktfilterprogramms zusammengestellt und sind besonders f√ľr Bedarfsf√§lle interessant, die einen Absaugvolumenstrom zwischen 50.000 und 120.000 m¬≥/h erfordern.

Die Filteranlagen bestehen aus mehreren Einheiten und z.B. einem gemeinsamen Trichter oder mehreren Behältern zur Aufnahme der abgeschiedenen Späne und Stäube.
Jede Einheit besteht aus 3 Modulen:

  • der schallisolierten Ventilatorzelle mit eingebautem Radialventilator
  • der Filterzelle mit den Filterschl√§uchen und der Abreinigungsvorrichtung und
  • dem Trichterelement oder Beh√§lter.

Die einzelnen Ventilatorzellen sind standardmäßig mit Schallschutzmatten ausgekleidet und mit einem Schalldämpfer ausgestattet, so dass die Geräuschemissionen trotz der hohen Leistungen auf einem niedrigen Level gehalten werden.

Machen es die Anwendungsfälle erforderlich, können die Absaugventilatoren auch außerhalb der Filtergeräte angeordnet werden, und zwar dahinter (Unterdrucksystem) oder davor (Überdrucksystem).

Die einzelnen Module und die Beh√§lter oder der gemeinsame Trichter werden im Werk vormontiert, so dass sie auf der Baustelle mit Hilfe eines Krans nur noch zusammengesetzt und verschraubt werden m√ľssen.

Reihenfilter:

Die Reihenfilter bieten unter anderem den Vorteil der Erweiterbarkeit, d. h. die Filteranlage kann mit der Produktion und der damit erforderlichen Absaugluftmenge wachsen. Der Einsatzbereich beginnt in der Regel bei Absaugvolumenstr√∂men gr√∂√üer 80.000 m¬≥/h. Absauganlagen mit Reihenfiltern f√ľr Luftmengen bis 200.000 m¬≥/h befinden sich im Einsatz.

Die Filtergeräte werden aus mehreren Einheiten zusammengesetzt:

  • Reinluftkammer mit eingebauter Abreinigungsvorrichtung
  • Einblaskammern
  • Filterzellen best√ľckt mit Filterschl√§uchen
  • gemeinsamer Trichter zur Materialaufnahme mit eingebauter Austragevorrichtung (Kettenf√∂rderer oder Trogschnecke).

Die Reihenfilteranlagen werden vornehmlich mit der Sp√ľlluftabreinigung geliefert. Bei der Sp√ľlluftabreinigung ist in die Reinluftkammer ein auf einem Laufwagen montierter Radialventilator eingebaut, der von Schlauchreihe zur Schlauchreihe f√§hrt und mit der angesaugten Reinluft die Filterschl√§uche abreinigt.

Der Trichter mit der Austragevorrichtung (Kettenf√∂rderer oder Trogschnecke) und dem Profilstahluntergestell wird in transportgerechten Gr√∂√üen im Werk vormontiert. Aus Transportgr√ľnden werden die Filter-, Einblas- und Reinluftelemente in zerlegtem Zustand geliefert.

Filterhäuser:

Filterhäuser sind kompakte Filterstationen mit quadratischer Grundfläche und großem Behältervolumen, so dass durch die Pufferfunktion des Behälters Schwankungen im Materialanfall kompensiert werden und die Transportanlage nicht permanent, sondern nur bei Bedarf betrieben wird.

Bei dem Filterhaus werden aus dem Reihenfilterprogramm mehrere Filtereinheiten (Reinluftkammer und Filterzelle) mit jeweils einer Einblaskammer doppelreihig angeordnet, so dass ein fast quadratisches Grundmaß entsteht. Der darunter angeordnete Behälter mit eingebauter Austragevorrichtung (umlaufende Schnecke mit Zwangsvorschub) kann ein Spänevolumen von bis zu 30 m³ aufnehmen.

Die Filterh√§user werden vornehmlich mit der Sp√ľlluftabreinigung geliefert. Bei der Sp√ľlluftabreinigung sind in der Reinluftkammer zwei Radialventilatoren auf einem Laufwagen montiert, der von Schlauchreihe zur Schlauchreihe f√§hrt und mit der angesaugten Reinluft die Filterschl√§uche abgereinigt.

Gemeinsame Merkmale - Großfilteranlagen:

Industrielle Bedarfsf√§lle erfordern im Allgemeinen eine mehrschichtige Betriebsweise, so dass die Filteranlagen kontinuierlich zu betreiben sind. Mit den Abreinigungssystemen Druckluft (Jet-Pulse-System) und Sp√ľlluft (Prozessluft) kann diese Forderung erf√ľllt werden. Beide Verfahren sorgen f√ľr eine effektive und gleichzeitig schonende Abreinigung der Filterschl√§uche, so dass lange Standzeiten erreicht werden.

Der hohe Abscheidegrad des eingesetzten gepr√ľften Filtermaterials sichert zum Beispiel in der Holzbranche einen Reststaubgehalt in der R√ľckluft von < 0,1 mg/m¬≥.

Die einzelnen Module der Filtergeh√§use sind als selbsttragende Konstruktion ausgef√ľhrt und werden aus verzinktem Stahlblech gefertigt. Die Filtergeh√§use entsprechen der Feuerwiderstandsklasse EW 90, so dass sie geb√§udenah aufgestellt werden k√∂nnen.

Intelligente, energiesparende Steuertechnik:

Durch die intelligente Steuerungstechnik wird die größtmögliche Energieeinsparung erreicht. Die bestimmenden Elemente dabei sind:

  • Bedienung √ľber Touchdisplay mit Anzeige aller wichtigen Anlagenparameter, Betriebs- und St√∂rmeldungen
  • Drehzahlregelung des Absaugventilators √ľber Frequenzumformer zur kontinuierlichen Anpassung der Absaugleistung an den Absaugbedarf
  • Steuerung Abtransport mit den erforderlichen √úberwachungseinrichtungen

Ihr Ansprechpartner f√ľr weitere Informationen und Fragen.

Bitte geben Sie eine PLZ um einen Ansprechpartner zu finden.